Aktuelle News

Wie Frobots ein „digitales Leben“ auf Grundlage der BSV-Blockchain schafft

In the Spotlight: Jerry Chan

Viele der Anwendungen, die auf der BSV-Blockchain entwickelt werden, befassen sich mit komplexen finanziellen oder technischen Problemen. Aber auch Spiel und Spaß sollen nicht zu kurz kommen. Und hier kommt Frobots ins Spiel. Frobots ist ein Online-Spiel, das auf dem BSV-Protokoll basiert und Elemente von NFTs, Micropayments, schnellen Transaktionen und dem Metaversum enthält.

Die Benutzer schreiben Algorithmen für ihre Frobots und treten gegeneinander zum Spaß und für den Profit an. Der Gründer von Frobots.io, Jerry Chan, erklärte, dass die ursprüngliche Idee hinter der Plattform aus dem Wunsch heraus entstand, die allgemeinen Rechenkapazitäten der BSV-Blockchain zu analysieren.

Er fügte hinzu, dass ein zentraler Bestandteil von Frobots die „Erkundung des digitalen Lebens“ sei.

„Dank der Blockchain können wir uns mit diesen Aspekten auseinandersetzen. Hierfür ist eine digitale Domäne erforderlich, in der sich diese digitalen Wesen bewegen können. Dies kommt der Idee des Metaversums entgegen.

Die Idee von Frobots ist nur ein sehr kleiner funktionaler Code, der mit einem Bitcoin-Smart-Contract vergleichbar ist und der auf der Blockchain gespeichert wird. Die Frobots können modifiziert, bearbeitet und weiterentwickelt werden, sodass sich ihre Fähigkeiten verbessern und sie vermutlich einen Einkommensstrom in Form von digitalen Tokens generieren können.

Gladiatoren in einer virtuellen Arena


Laut Chan haben diese Frobots zwar ein „digitales Leben“, aber ihr alleiniger Zweck ist es, im Spiel gegeneinander anzutreten und als Gladiatoren in einer digitalen Arena zu kämpfen.

Die Bewegungsabläufe der Frobots sind zwar relativ begrenzt, aber er wies darauf hin, dass die Benutzer so die Möglichkeit haben, das Programmieren zu erlernen. „Das Tolle daran ist, dass dein Frobot, wenn er 50 Jahre später geboren wird, derselbe Frobot sein wird und dieselbe Geschichte hat. Es gibt ein echtes, quantifizierbares Modell, mit dem man diese NFT-Token bewerten kann.“

Dies stellt seiner Ansicht nach einen wesentlichen Unterschied zu den derzeitigen NFT-Optionen dar, die mit einer künstlichen Seltenheit und Knappheit verbunden sind und eher auf Spekulationen beruhen.

Durch gewonnene Kämpfe oder auch nur durch das Überleben erhalten die Spieler Erfahrungspunkte, die es den Frobots schließlich ermöglichen, aufzuleveln und sich weiterzuentwickeln. Er fügte hinzu, dass die Benutzer auch Ergänzungen und Verbesserungen an ihren Frobots vornehmen können.

„Stellen Sie sich eine Zukunft vor, in der Sie nicht nur die Person sind, die die Frobots besitzt, sondern auch ein Builder sind, der Upgrades an andere verkauft. Sie werden so ein Teil des Systems.“

Die BSV-Blockchain ist ein Erfordernis


Chan erklärte, dass die Entscheidung, die Frobots-Plattform auf der BSV-Blockchain aufzubauen, getroffen wurde, weil diese kostengünstig ist und die größte Menge an Transaktionen verarbeiten kann.

„Der Grundgedanke ist, dass alles, was Sie im Frobots-Universum tun, auf der Blockchain gespeichert wird, sodass Sie beim Schreiben von Transaktionen sparsam vorgehen müssen. Ich will nicht, dass die Spieler Kryptowährungen kaufen müssen, um das Spiel zu spielen.“

Er fügte hinzu, dass es nicht darum geht, dass Spieler Investoren sind. Spieler und Investoren sollten sich nicht vermischen, und Entwickler sollten ihre Plattformentscheidungen nicht von der Popularität der Blockchain abhängig machen, sondern davon, was funktioniert.

Chan geht davon aus, dass er noch in diesem Jahr eine Beta-Version von Frobots lancieren wird, während der Start der Plattform für das Jahr 2023 geplant ist.

Scroll to Top