Aktuelle News

Stimmt für das BSV-Blockchain-Podium „Democratise Music“ auf der SXSW 2023

BSV Blockchain and SXSW logo in Blockchain Background

Die BSV Blockchain Association freut sich, eine Podiumsdiskussion anzukündigen, die an der prestigeträchtigen SXSW 2023 in Austin, Texas, veranstaltet wird und sich mit der Frage beschäftigt, wie Peer-to-Peer-Technologien die Musikindustrie demokratisieren können.

Das Podium ist derzeit offen für die öffentliche Abstimmung und wir ermutigen alle Mitglieder der BSV-Blockchain-Community, dafür zu stimmen, damit diese spannende Veranstaltung Realität wird.

Die Podiumsdiskussion mit dem Titel „How Peer-to-Peer Tech Can Democratize Music“ (Wie Peer-to-Peer-Technologie Musik demokratisieren kann) konzentriert sich auf die Frage, wie die BSV-Blockchain die derzeitige Musikbranche zu einem faireren Ort für Musiker und Verbraucher machen kann.

Die beliebten Musik-Streaming-Dienste wurden zwar entwickelt, um den Zugang der Hörer zu einem wachsenden Musikkatalog zu verbessern, aber die breitere Verfügbarkeit von Inhalten geht auf Kosten der Musiker. Dies gilt insbesondere für unabhängige Musiker. Trotz der Bemühungen, die Vorteile für Musiker, deren Musik zu minimalen Kosten für die Hörer angeboten wird, zu erhöhen, haben die Streaming-Unternehmen in der Vergangenheit den großen Labels den Vorzug vor unabhängigen Musikern gegeben, deren Inhalte entscheidend für die Zahl der Abonnements sind.

Mit der wachsenden Beliebtheit von Blockchain als grundlegende technische Infrastruktur gibt es für Fans und Musiker mehr Möglichkeiten denn je, sich über die traditionellen Hörmethoden hinaus zu vernetzen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, vielfältige und erschwingliche Inhalte zu produzieren, ohne dass die Musiker von den großen Streaming-Diensten unterbezahlt werden.

Darüber hinaus werden unter anderem folgende wichtige Themen im Rahmen des Podiums behandelt:

  • Das heutige Musik-Streaming-Modell schränkt das Einnahmepotenzial für unabhängige Musiker ein. Ein großer Streaming-Dienst setzt 250 Streams für 1 USD Ertrag voraus;
  • Es gibt immer mehr Möglichkeiten für Musiker, ihre kreativen Fähigkeiten zu erweitern und zu monetarisieren, z. B. durch Audio-NFTs;
  • Die Fähigkeit der Blockchain, Daten zu speichern, zu verifizieren und zu authentifizieren, wird eine entscheidende Rolle dabei spielen, diese Möglichkeiten für Kreative zugänglich zu machen.

Für die geplante Podiumsdiskussion konnten bereits einige hervorragende Redner gewonnen werden, unter anderem:

  • Marc Scarpa, Gründer, DeFiance Media;
  • Shem Booth-Spain, Mitbegründer und CEO, Blarecast Systems;
  • Michał Scisłowski, CEO, Soundoshi;
  • Luke Rohenaz, CEO und Gründer, Jamify.

Ihr könnt hier abstimmen und mehr über die Podiumsdiskussion erfahren.

Scroll to Top