Aktuelle News

Rückblick: AfricaCom 2020, die Rolle von Bitcoin in Afrika

Die AfricaCom 2020 fand Anfang November virtuell statt und zog mehrere wichtige Akteure aus der afrikanischen Geschäftswelt – digital und nicht digital – an, um die digitale Zukunft des Kontinents zu diskutieren und zu erkunden. Angesichts der Tatsache, dass weite Teile des Kontinents immer noch untervernetzt sind (digital, persönlich und finanziell), war die Bitcoin Association ein naheliegender Partner für diese Veranstaltung.

Der Gründungspräsident der Bitcoin Association, Jimmy Nguyen, trat als Diskussionsteilnehmer bei „Afrikas digitalem Jahrzehnt: Erkundung der großen Trends für die nächsten 10 Jahre“ (Africa’s Digital Decade: Exploring the Big Trends for the Next 10 Years) auf. Tunde Fafunwa, Lead Advisor am Digital Centre for Excellence der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Afrika, und Razvan Ungureanu, Chief Technology Officer bei Airtel Africa, nahmen ebenfalls an der von Jan Vermeulen, Editor-at-Large bei MyBroadband, moderierten Diskussion teil.

Nguyen sprach über die sich schnell entwickelnde Blockchain-Technologie und darüber, welchen Platz Bitcoin SV darin einnimmt. Er erklärte, dass Bitcoin SV mehr als nur digitales Bargeld ist – es ist ein Netzwerkprotokoll, das zum Betrieb eines globalen Datennetzwerks verwendet werden kann, das große Unternehmen unterstützen kann. Er sprach über den Unterschied zwischen Bitcoin SV und anderen konkurrierenden Versionen von Bitcoin und warum die Tatsache, dass Bitcoin SV skalierbar ist, wichtig ist. Im Zusammenhang mit dem digitalen Wachstum in Afrika erläuterte Nguyen das Wertversprechen von Bitcoin SV im Hinblick auf die Förderung des Wachstums. Bitcoin SV Die Konkurrenten von Bitcoin SV können bieten nur 7 Transaktionen pro Sekunde, während Bitcoin SV bereits bis zu 2.800 Transaktionen pro Sekunde leisten kann. Das VISA-Netzwerk kann bei Spitzenbelastung 50.000-60.000 Transaktionen pro Sekunde erreichen, was laut Nguyen von Bitcoin SV im nächsten Jahr erreicht und langfristig sogar weit übertroffen werden kann.

Das bedeutet, dass Bitcoin SV als digitale Infrastruktur für die Zukunft dienen kann, sowohl für Afrika als auch für die Welt.

Für die meisten ist es eine ausgemachte Sache – und das war auch ein Diskussionsthema auf dem Podium, – dass Daten auf dem Weg ins nächste Jahrzehnt nur noch weiter an Bedeutung gewinnen werden. Bitcoin SV ist die Plattform, die es der Welt – und insbesondere den Schwellenländern – ermöglichen wird, diese Vorteile voll auszuschöpfen, indem es als Distributed Ledger dient. Dies ist Teil einer umfassenderen Selbstermächtigung des Einzelnen: Nicht nur werden die Benutzer in die Lage versetzt, ihre Daten selbst zu besitzen und zu verwerten, sondern die Fähigkeit, dies in großem Maßstab zu tun, wird die Vorteile dieser Technologie der größtmöglichen Zahl von Menschen zugänglich machen – was vor allem in Afrika entscheidend ist.

Dr. Craig Wright sprach auch über die Fähigkeit von Bitcoin SV, den globalen Handel und die Aufrichtigkeit zu fördern, indem er sichere, sofortige Transaktionen zu sehr niedrigen Kosten ermöglicht, wobei er sich besonders auf die Auswirkungen konzentrierte, die dies auf die Entwicklung der Märkte in Afrika haben wird. Er wies auf die weite Verbreitung von Barzahlungen in weiten Teilen des Kontinents hin, eine Entwicklung, die er weitgehend auf die mangelnde Marktdurchdringung der traditionellen Bankinstitute zurückführte. Er weist auch darauf hin, dass die Inflationsraten und die allgemeine Währungsvolatilität die Menschen daran hindern, ihr Geld sicher und effektiv zu sparen. Bitcoin SV, sagte er, habe die Antwort darauf. Es ermöglicht schnelle Peer-to-Peer-Zahlungen, niedrige Transaktionsgebühren (ein Bruchteil eines US-Cents), Micro-Payments und mobile Geldbörsen – das bedeutet Komfort, Erschwinglichkeit und Effizienz.

Ganz zu schweigen von den Argumenten, die für Bitcoin SV über seinen Nutzen als Bargeldsystem hinaus vorgebracht werden. Ein unveränderlicher Daten-Ledger öffnet die Tür zu mehr Transparenz, sowohl in der Wirtschaft als auch in der Verwaltung. Stellen Sie sich die Macht eines Regulierungssystems vor, das eine öffentlich zugängliche und unveränderliche Aufzeichnung über jede Transaktion führt, die zwischen einem Bürger und seiner Regierung stattgefunden hat, oder darüber, wo staatliche Gelder ausgegeben werden. Dies wird den Bürgern des afrikanischen Kontinents zugute kommen, indem sie mehr Vertrauen in die Regierung gewinnen, aber auch indirekt ungeahnte wirtschaftliche Vorteile mit sich bringen, da das Vertrauen in die Region als Partner in der Lieferkette wächst.

Die Veranstaltung zeigte eine spürbare Begeisterung für die Entwicklung Afrikas im nächsten Jahrzehnt und darüber hinaus. Es war offensichtlich, dass Bitcoin SV eine zentrale Rolle bei dieser Entwicklung spielen kann.

Scroll to Top