Latest News

Die Diskussion um Bitcoin klären: Wo liegt der Mehrwert?

crypto bubble an EUBS logo and BSV blockchain

Laut Rohan Sharan, Gründer und Head of Product bei Timechain Labs, steht die Welt vor dem Platzen der großen Krypto-Blase, da Krypto-Assets rein zu Spekulationszwecken gekauft und verkauft werden.

In einer Rede auf dem jüngsten Enterprise Utility Blockchain Summit in Indien sagte Sharan, dass dies zu zahlreichen Diskussionen über den Kauf und Verkauf von Tokens geführt hat, wobei mehrere große Blockchains eher für Personen konzipiert wurden, die schnell reich werden wollen, als für echte Investitionen oder technologische Zwecke.

Im Vergleich dazu bietet Bitcoin SV echten Mehrwert sowie einen Anwendungsfall für Unternehmen, wobei die Anzahl der Transaktionen anderer Blockchains kontinuierlich übertroffen wird. Rohan Sharan fügte hinzu, dass dieser Mehrwert aus dem von BSV verwendeten dreifachen Buchführungssystem resultiert, das sich selbst prüft und eine Weiterentwicklung des derzeit im Bankensystem verwendeten doppelten Buchführungssystems darstellt.

„So können Datenintegrität und Betrugsbekämpfung gewährleistet werden, was vorher nicht der Fall war“, so Rohan Sharan.

Bit + Coin


Rohan Sharan wies darauf hin, dass der Nutzen von BSV weit über die Funktion eines Ledgers hinausgeht und die Blockchain das Rückgrat von Micropayments im Internet bilden wird.

„Die Entwickler des HTTP-Protokolls sahen die Entwicklung von Systemen voraus, die es ermöglichen würden, Zahlungen vom Kunden an die Server oder sogar im Peer-to-Peer-Verfahren zu übermitteln, ohne dass eine Zwischenstelle erforderlich ist“, erklärte er.

„Damals gab es noch nicht die Technologie, um Micropayments im Internet zu ermöglichen, aber jetzt haben wir mit BSV ein echtes elektronisches Peer-to-Peer-Bargeldystem.“

Rohan Sharan merkte an, dass Bitcoin auch über eine Skriptsprache verfügt, die Smart-Contract-Funktionen und andere Finanzinstrumente ermöglicht. Er wies darauf hin, dass all diese Ideen in Satoshis Whitepaper dargelegt sind und BSV nicht von dieser ursprünglichen Vision abgewichen ist. Nachfolgend einige der ursprünglichen Ideen aus dem Whitepaper aufgeführt:

Korrektur der verzerrten Vision von Bitcoin


Zu Sharan gesellte sich auf der Bühne Kurt Wuckert Jr., Chief Bitcoin Historian bei CoinGeek, der weitere Einblicke in die Geschichte von Bitcoin gewährte und aufzeigte, wie verworren die Diskussion um Bitcoin geworden ist.

Schon bei der Veröffentlichung des ursprünglichen Whitepapers von Satoshi Nakamoto im Jahr 2008 stellte Wuckert Jr. fest, dass es immer wieder Kritiker gab, die behaupteten, Bitcoin würde nicht funktionieren oder sei zum Scheitern verurteilt.

Er fügte hinzu, dass einige dieser Kritiker ihre eigenen Forks der Bitcoin-Blockchain entwickelt haben, aber letztendlich auf Probleme gestoßen sind, da sie von Satoshis ursprünglicher Vision abgewichen sind.

„Wenn es gelingt, Computer in die Lage zu versetzen, wertvolle Daten zu berechnen und diese Daten über ein Netzwerk ohne eine zentrale Behörde zu monetarisieren, kann man alle denkbaren Probleme lösen.“

„Ursprünglich waren es rein akademische Kritiker. Zur Zeit als Satoshi Nakamoto das Projekt verließ, waren es schließlich Vertreter der großen Zahlungsdienstleister, die Bitcoin als Störfaktor betrachteten.“

Wuckert Jr. merkte an, dass diese Zahlungsunternehmen teilweise dafür verantwortlich waren, dass die Vision von Bitcoin zu einem eher spekulativen Vermögenswert wurde, und dass sie versuchten, die Teilnehmer innerhalb des derzeitigen Finanzsystems zu halten. „Der wahre Nutzen von Bitcoin liegt in seiner Fähigkeit, Mehrwert zu schaffen. Genau das ist das Ziel einer echten Wirtschaft“, erklärte er.

Weggabelungen


Außerhalb des Bankensystems und der großen Finanzunternehmen wurden die Diskussionen in Bezug auf Bitcoin laut Kurt Wuckert Jr. durch Entwickler, die von der ursprünglichen Vision von Satoshi abwichen, weiter erschwert.

Er wies auf grundlegende Meinungsverschiedenheiten darüber hin, ob Bitcoin eine Zahlungs- oder eine Technologie für Finanzreserven sein sollte, und wie dies zu Forks der Blockchain im Vergleich zur ursprünglichen Blockchain führte.

Letztendlich sind alle diese konkurrierenden Blockchains auf Hindernisse gestoßen – sei dies in Bezug auf Skalierbarkeit, Sicherheit, Energiekosten oder eine Kombination von Problemen – da sie vom ursprünglichen Whitepaper und dem ursprünglichen Ziel von Bitcoin abgewichen sind.

Wuckert Jr. ging auch auf einige der weit verbreiteten Missverständnisse in Bezug auf Bitcoin ein, darunter:

Das vollständige Gespräch zwischen Rohan Sharan und Kurt Wuckert Jr. können Sie im folgenden Video verfolgen.

Scroll to Top