Aktuelle News

Der positive Impact der BSV-Blockchain auf die Umwelt

Man Pointing on

Die Blockchain-Technologie wird oft wegen ihres hohen Energieverbrauchs kritisiert. Die BSV-Blockchain ist jedoch die energieeffizienteste Proof-of-Work-Blockchain. Das BSV-Ökosystem verfügt darüber hinaus aber auch über zahlreiche Anwendungen mit besonderem Umweltfokus, die wir euch in diesem Artikel näher vorstellen wollen.

WeatherSV – Klimadaten unveränderlich auf der BSV-Blockchain gespeichert

WeatherSV basiert auf der BSV-Blockchain und ermöglicht es Menschen auf der ganzen Welt, einen kleinen Betrag an BSV zu zahlen, um Wetterkanäle zu öffnen. Wie hilft das, die Welt zu verbessern? Nutzer zahlen, um einen Datenstrom – Wetterbedingungen, Klimadaten – in der BSV-Blockchain aufzeichnen zu können. Die Daten beziehen sich auf eine bestimmte Stadt, und diese Daten werden dauerhaft in die Blockchain geschrieben und sind öffentlich zugänglich.

Nutzer können beispielsweise Daten in einer bestimmten Frequenz aufzeichnen, zum Beispiel jede Stunde. Die Daten sind nun in einer öffentlichen Blockchain verfügbar. Im Laufe der Zeit will WeatherSV Datenmarktplätze schaffen, sodass Forscher, Regierungsorganisationen und private Unternehmen, die z. B. Klimaregelungsgeräte, Geräte in Gebäuden oder tragbare Geräte verwenden, eine universelle Informationsquelle haben, auf die sie zugreifen können, um Wetterdaten zu erhalten. Wenn es Streitigkeiten gibt, wie es sie in der heutigen Welt über den Klimawandel gibt und ob die Daten wirklich korrekt sind oder nicht, bietet sich hier eine unabhängige Datenquelle.

Und da die Daten auf einer öffentlichen Blockchain gespeichert sind, kann jeder darauf zugreifen, und derjenige, dem die Daten gehören, kann tatsächlich kleine Zahlungen in BSV erhalten, da die Daten nun öffentlich zugänglich sind und monetarisiert werden können. Im Grunde kann jeder das Recht für die Klimadatenspeicherung auf der Chain erwerben.

RecycleSV – interaktives Abfallmanagement und individuelles Kohlenstoff-Fußabdruck-Monitoring

Ein weiteres Beispiel ist RecycleSV, das ebenfalls auf der BSV-Blockchain aufbaut und Daten nutzt, um Anreize für das Recyclen zu schaffen.

Es funktioniert über eine mobile App. Wenn Sie eine Dose oder eine Flasche mit den darauf befindlichen Codes, entweder einem Strichcode oder einem QR-Code, nehmen, können Sie den Gegenstand scannen und dann bestätigen, dass er an einem Recyclingstandort abgegeben wurde, der ebenfalls gescannt wird. Auf diese Weise können Sie die Anzahl der von Ihnen durchgeführten Recyclingaktionen verfolgen, Punkte sammeln und im Gegenzug als Verbraucher Wertmarken oder sogar kleine Beträge an BSV erhalten.

Damit wird ein unmittelbarer finanzieller Anreiz zum Recyceln geschaffen. Und die Tatsache, dass Sie einen bestimmten Gegenstand recyceln, kann auf einer öffentlichen Blockchain verifiziert und überprüft werden. Das schafft bessere Daten in Bezug auf das Recycling, die für die Planung hilfreich sind.

Predict Ecology – ein Umwelt- und Ökologieberatungsunternehmen mit Schwerpunkt auf realen Daten und Prognosemodellen

Predict Ecology wird von Daniel Keane aus Australien geleitet – einem Umweltwissenschaftler, der sich Gedanken darüber gemacht hat, wie man Daten nutzen kann, um unsere Umwelt zu verbessern. Keane hat ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem Bäume in der australischen Stadt Cairns überwacht werden, indem IoT-Sensoren an Bäumen angebracht werden, um alle Arten von Daten aufzuzeichnen.

So kann man zum Beispiel die Kohlendioxidaufnahme eines bestimmten Baumes aufzeichnen und verfolgen. Anhand verschiedener Werte lässt sich dann abschätzen, wie viel Energie eingespart werden kann, wenn der Baum erhalten bleibt und mehr Sauerstoff in die Stadt gelangt. All diese Daten werden in einer öffentlichen Blockchain gespeichert, so dass die Stadt, Forscher und Unternehmen, die an Lösungen zur Verbesserung der Umwelt arbeiten, auf diese Daten zugreifen und dafür bezahlen können. Die Stadt kann diese Daten sogar monetarisieren.

Datensysteme in hohem Umfang werden die neue Normalität sein

Die Zahl der Endpunkte für IoT-Geräte wird explodieren. Schätzungen zufolge wird es bis 2024 weltweit 83 Milliarden Endpunkte geben. Wir werden von IoT-Geräten überschwemmt werden, die alle möglichen Möglichkeiten bieten, Daten zu sammeln, vor allem aber, sie zu Geld zu machen und Anreize für uns Menschen zu schaffen, mehr für unsere Umwelt zu tun.

BSV – die Blockchain für Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsziele der Welt mit der Blockchain-Technologie erreichen wollen, brauchen wir eine Blockchain, die so skaliert, dass sie riesige Mengen an Transaktionen verarbeiten kann – von Wetterdaten über Verkehrsdaten bis hin zu Umweltdaten und mehr.

All diese Daten haben einen Wert, der sich am besten in einem Netzwerk monetarisieren lässt, das mit der Nachfrage Schritt halten kann.

Die BSV-Blockchain vereint die Macht der Daten und des Geldes in sich und schafft ein System, das es den Menschen ermöglicht, nicht nur über diese Daten zu verfügen, sondern ihnen auch einen Wert zuzuschreiben und diese verhandelbar zu machen. Da sie mit finanziellen Anreizen verbunden und fälschungssicher aufgezeichnet sind, können sie so dazu beitragen, ökologische Nachhaltigkeit voranzutreiben.

Scroll to Top