Latest News

BSV Blockchain Association stellt Technologie in Ras Al-Khaimah vor

BSV Blockchain logo

Die BSV Blockchain Association veranstaltete kürzlich einen VIP-Empfang in Ras Al-Khaimah in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Am Anlass, der am 8. Oktober 2022 stattfand, nahmen nur geladene Gäste teil, darunter Mitglieder der königlichen Familie, leitende Führungskräfte sowie ausgewählte Medienvertreter.

Die Veranstaltung bot einen Abend mit Vorträgen und Diskussionsrunden von Projektverantwortlichen und wichtigen Interessenvertretern aus der Region und der ganzen Welt. Auf die Besucher warteten außerdem Einzelgespräche, in denen sie mehr über BSV und dessen Anwendungsmöglichkeiten erfahren konnten.

Marcin Zarakowski, General Counsel und Chief of Staff der BSV Blockchain Association, eröffnete die Veranstaltung, indem er die Arbeit der Organisation und die Rolle hervorhob, die sie in Bezug auf den Schutz und die Entwicklung der Blockchain einnimmt.

„Unsere Organisation unterstützt und fördert die Entwicklung der BSV-Blockchain. Die BSV-Blockchain ist ein extrem skalierbares und effizientes Blockchain-Protokoll, das Tokenisierung, Smart Contracts sowie Micropayments ermöglicht und den Aufbau dezentraler Anwendungen erlaubt.

„Sie kann von Unternehmen sowie vom öffentlichen Sektor für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsfälle eingesetzt werden. Mehrere Unternehmen aus unserem Ökosystem sind hier, um aufzuzeigen, wie sie die BSV-Blockchain nutzen, welche Produkte und Dienstleistungen sie dank dieser Technologie anbieten und wie ihre Anwendungsfälle auch hier in Ras Al-Khaimah genutzt werden können.

Marcin Zarakowski fügte hinzu, dass die Unternehmen innerhalb des BSV-Ökosystems klar darlegen können, wie schnell die Blockchain ist und welche verschiedenen geschäftlichen Anwendungsfälle sie fördern kann.

Die Verbreitung der BSV-Blockchain in den Vereinigten Arabischen Emiraten nimmt stetig zu, sowohl bei der Regierung als auch bei Unternehmen, und das Land hat große Pläne für den Einsatz der Technologie.

Der BSV-Hub für den Nahen Osten, Nordafrika und Südasien (MESA) arbeitet an mehreren Blockchain-Schulungsprojekten, um die Innovation in den Vereinigten Arabischen Emiraten voranzutreiben. Der BSV-Hub für die MESA-Region hat seinen Sitz in Dubai und wird von Muhammad Salman Anjum geleitet, einer führenden Figur im Bereich Enterprise-Blockchain in der Region, sowie dem Chief Mate bei InvoiceMate, einer Buchhaltungs- und Rechnungsstellungsplattform der nächsten Generation, die die Verwendung der BSV-Blockchain integriert.

Dies umfasst die Einführung eines Schulungsprogramms in den Vereinigten Arabischen Emiraten, um lokale Entwickler und Unternehmer über die Möglichkeiten der BSV-Blockchain aufzuklären – eine Initiative, die in dem Land bereits auf großes Interesse stößt.

Scroll to Top