Aktuelle News

Bitcoin Association for BSV kündigt Sponsoring der CBCAT Blockchain Sustainable Development Goals Challenge an

CBAT logo on yellow bg

Zug, Schweiz19. Juli 2022 Die Bitcoin Association for BSV freut sich, ihr Sponsoring des innovativen Blockchain 4SDG-Projekts des Centre Blockchain de Catalunya (CBCat) für 2022 bekannt zu geben. Das Gesamtprojekt umfasst 17 Challenges, eine für jedes der Ziele der UN-Generalversammlung für nachhaltige Entwicklung (2015), die unter anderem auf die Bekämpfung von Armut, Ungleichheit und Ungerechtigkeit sowie die Eindämmung des Klimawandels abzielen und eine nachhaltige globale Entwicklung ermöglichen sollen.

Das Projekt Blockchain 4SDG, das sich mittlerweile im dritten Jahr befindet, umfasst eine Reihe von Challenges, bei denen Studierende internationaler Universitäten aufgefordert werden, Lösungen für die vielzähligen Probleme vorzuschlagen, die durch die SDGs aufgeworfen werden, wobei jedes Jahr ein anderes Thema im Vordergrund steht.   Das Thema für 2022 lautet Dekarbonisierung mit der Challenge: „Berechnung der CO2-Absorption einer bestimmten Waldfläche und die anschließende Monetarisierung dieser Absorption als Anreiz zur Dekarbonisierung“. 

Diese Veranstaltungen werden vom CBCat und der BSV Blockchain Association zusammen mit anderen teilnehmenden Institutionen und Unternehmen durchgeführt. Die Unternehmen haben die Gelegenheit, direkt mit den Studierenden in Kontakt zu treten und gemeinsam Lösungen für die verschiedenen entstehenden Probleme zu finden. Die Organisation und die Jury suchen nach Beiträgen, die Zusammenarbeit, Ideen, die in reale Geschäftsmodelle umgesetzt werden können, sowie Lösungen für Probleme zeigen. Der Preis für das Gewinnerteam ist ein iPhone für jeden der Studierenden innerhalb der Gruppe. Jeder Teilnehmer, der das Finale erreicht, erhält ein Zertifikat für die Blockchain-Challenge, das von jedem der repräsentativen Partner unterzeichnet wird.

Patrick Prinz, Geschäftsführer der Bitcoin Association for BSV, meint: „Wir freuen uns, diese großartige Initiative im dritten Jahr ihres Bestehens zu unterstützen. Das grundlegende Ziel der Bitcoin Association besteht darin, die Akzeptanz der BSV Blockchain in der Praxis zu fördern. Wir freuen uns immer, wenn wir Projekte unterstützen können, die dies fördern und die enormen Vorteile und Möglichkeiten aufzeigen, die die Arbeit mit der BSV Blockchain mit sich bringen kann.  Dies ist eine großartige Gelegenheit, mit Experten auf diesem Gebiet, die die Studierenden bei der Durchführung des Projekts unterstützen, zusammenzuarbeiten und von ihnen zu lernen. Wir wünschen allen Kandidaten viel Erfolg mit ihren Beiträgen und freuen uns auf die endgültigen Präsentationen.“

„Wir suchen Studierende aller Fachrichtungen, von Ingenieurwesen und Informatik über Rechtswissenschaften, Wirtschaft oder Biologie bis hin zu Kommunikations- und Geisteswissenschaften“, erklärt Carles Agustí, Leiter des BlockchainxODS-Programms am CBCat. „Unsere bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass die Teams, die sich aus Personen mit unterschiedlichen Hintergründen und Wissensgebieten zusammensetzen, den größten Wissensreichtum mitbringen und aus allen Blickwinkeln umfassendere und daher auch interessantere Lösungen bieten.“

Bei der diesjährigen Challenge sollen die Teams die beste Methode finden, um Messungen des Baumwachstums und der CO2-Absorption durchzuführen, zu speichern und zu gewährleisten (z. B. Satelliten mit niedriger Umlaufbahn, Drohnen, Sensoren usw.), und zwar in einem bestimmten Waldgebiet, das zu diesem Zweck und in Absprache mit dem Eigentümer vorbereitet wurde, der bereits an einem ähnlichen Projekt gearbeitet hat. Darüber hinaus müssen die Teams zwingend sicherstellen, dass die vorgeschlagene Lösung wirtschaftlich sinnvoll und rentabel ist. Von den Teams wird erwartet, dass sie eine umfassende Lösung für die Challenge präsentieren und ein Minimum Viable Product (MVP) vorlegen, das die BSV Blockchain als Kerntechnologie für die Datenerfassung und -speicherung sowie für den Zahlungsverkehr nutzt.

Weitere Informationen und Registrierungsablauf:

Studierende, die sich für eine Teilnahme interessieren, können sich mit dem folgenden Formular registrieren:

Diejenigen, die sich registrieren, können dies als Teil einer bereits gebildeten Vierergruppe oder einzeln tun und darauf warten, dass die Organisation sie einer Gruppe zuweist. In den Gruppen können Studierende verschiedener Universitäten vertreten sein, und die Organisation fördert die Bildung multidisziplinärer Gruppen (Ingenieurwesen, Rechtswissenschaften, Gesundheitswissenschaften usw.). Die Organisatoren behalten sich außerdem das Recht vor, die Gruppen je nach dem Profil ihrer Mitglieder neu zusammenzustellen.

Jede Arbeitsgruppe erarbeitet eine Lösung für das gestellte Problem. Durch die Challenge werden ihre Fähigkeiten zur Teamarbeit, Organisation und Präsentation gefördert. Darüber hinaus werden so die Kompetenzen zur Lösung der gestellten Probleme gestärkt. Die vorgeschlagene Lösung muss nicht vollständig entwickelt sein, sondern es kann sich auch um einen Prototyp handeln. Allerdings ist der Entwicklungsstand der Lösung eines der Entscheidungskriterien für die Jury.

Der Preis für das Gewinnerteam ist ein iPhone für jeden der Studierenden innerhalb der Gruppe. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer, der das Finale erreicht, ein Zertifikat für die Blockchain-Challenge, das von jedem der repräsentativen Partner unterzeichnet wird.

Alle Teilnehmer, Partner, Mitarbeiter und Universitätsvertreter erhalten eine Einladung zur Abschlusspräsentation, zur Preisverleihung sowie zum offiziellen Mittagessen.

TERMINE:
Registrierungszeitraum: bis zum 31. Juli
Entwicklung der Lösungen: September bis Oktober
Projektablieferung: 31. Oktober
Beratung der Jury: Erste Novemberwoche
Preisverleihung: 10./11. November (während der Democracy4All-Veranstaltung in Barcelona)

Lightning Sharks im Namen der BSV Blockchain Association
Hauptansprechpartner: Tania Littlehales
E-Mail: [email protected]
Mobil: +44 (0)7881 343353

Scroll to Top